Doku
als PDF

In einer vertrauensvollen Arbeitsatmosphäre beziehe ich den Menschen möglichst ganzheitlich in seinen geistigen, emotionalen und körperlichen Aspekten in den Therapie- oder Beratungsprozess ein. Ausgehend von der aktuellen Situation der Ratsuchenden werden auch Einflüsse aus der Lebensgeschichte, Zukunftspläne und das soziale Umfeld thematisiert.

In Supervision und Coaching werden die Persönlichkeit der Teilnehmenden mit ihren beruflichen Stärken und Schwächen, ihre berufsspezifische Rolle, der individuelle Arbeits- und Aufgabenkontext und die Gruppendynamik im Arbeitsteam in den Reflexionsprozess einbezogen. Das private Umfeld wird angemessen berücksichtigt.

Ich arbeite zielgerichtet und orientiere mich an den Ressourcen und Möglichkeiten der Klientinnen und Klienten und ihres Umfeldes. Gemeinsam formulieren wir individuelle Ziele. Übergreifende, allgemeine Ziele sind:

Beratung, Therapie, Supervision und Coaching wirken auch präventiv. Ich achte die Selbstverantwortung und Selbstbestimmung meiner Kundinnen und Kunden, denn das Hauptziel meiner Arbeit ist immer die Autonomie der Ratsuchenden.

Theoretisch und methodisch stütze ich mich auf bewährte Verfahren aus der Tiefenpsychologie, der Humanistischen Psychologie (v.a. der Gestalttherapie und des Psychodrama), der Systemischen Therapie und der Verhaltenstherapie. Die Kommunikation läuft hauptsächlich über das Gespräch, ergänzt durch kreative Techniken. Zu meiner Arbeitsweise gehört eine regelmässige gemeinsame Reflexion des Beratungs- oder Therapieprozesses.

Es sind kurzfristige (ca. 10 bis 15 Stunden) oder längerfristige Prozesse möglich. Nach einem unverbindlichen Erstgespräch werden ca. fünf Probestunden vereinbart. Die Dauer und die Häufigkeit der folgenden Konsultationen richten sich nach der Thematik, den Bedürfnissen und Zielen sowie den zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten der Klientinnen und Klienten.